• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Remagener CDU-Stadtratsfraktion begrüßt Format der Mobilitäts-Klausurtagung

Die Stadtverwaltung hatte für Samstag, 09.07.2022, zu einer weiteren ganztätigen Klausurtagung Mobilität eingeladen. Hier ging es vor allem um eine Priorisierung und konkrete Maßnahmen der Vorschläge, die bei der letzten Tagung erarbeitet oder auch bei der Bürgerbefragung zum Thema Mobilität genannt wurden.

„Klar ist, dass sich bei der Mobilität gerade sehr viel bewegt und diese Dynamik eher noch zunehmen wird. Die Teilnehmer der CDU-Stadtratsfraktion Remagen begrüßen daher ausdrücklich das Format der Tagung: Losgelöst von den formalen Anforderungen der Gremienarbeit in Rat und Ausschüssen können sich so Verwaltung, Kommunalpolitikerinnen und –politiker sowie Fachleute austauschen, ohne von vorneherein in ein Denkkorsett gepresst zu werden.“, so Jürgen Walbröl, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion.

„Klar ist ebenso, dass alle Vorschläge, die bei den bisher zwei Tagungen erarbeitet wurden, in die üblichen politischen Entscheidungsprozesse eingespeist und hier positiv beschieden werden müssen, um ihre demokratische Legitimation zu erhalten. Das wiederum wurde aus unserer Sicht bei keinem Teilnehmenden der Klausurtagung in Zweifel gezogen.“

Das Thema ist und bleibt wichtig und jede Interessierte und jeder Interessierter sollte sich nach Kräften daran beteiligen, egal ob es um Fußgänger, Radfahrer, PKW, ÖPNV oder auch allgemein um die Barrierefreiheit geht.

Gez. für die CDU-Stadtratsfraktion: Andreas Köpping (Presseverantwortlicher)

Foto (CDU Remagen): von links nach rechts Niclas Schell, Andreas Köpping, Jürgen Walbröl, Olaf Wulf nach der Klausurtagung im Haus Oberwinter, leider fehlt die Beigeordnete Rita Höppner

 

 


© CDU Remagen 2022 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND