• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU-Stadtratsfraktion Remagen motiviert und interessiert beim Klimaworkshop

Friederike Schumacher von der Stabstelle Klima der Stadt Remagen hatte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um sich bei einem Workshop in der Aula der IGS zum Thema Klimaanpassung in Remagen einzubringen. Viele waren der Einladung gefolgt, so ergab sich eine bunte und konstruktive Mischung aus vielen Bevölkerungsgruppen.

Der gut organisierte Workshop fand unter der Moderation von Frau Schumacher als städtischer Klimaanpassungsmanagerin und Beteiligung einiger ihrer Kolleginnen und Kollegen aus Sinzig und Bad Neuenahr statt. Als Diskussionsthemen wurden Stadtgrün, Wasser und Hitze vorgegeben. Hier hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, die auftretenden Probleme und mögliche Gegen- oder Vorbeugemaßnahmen allgemein, aber auch bezogen auf ein konkretes Beispiel an der Kripper Rheinfähre anzusprechen. Der Fokus lag dabei auf der Frage: Welche Maßnahmen können Remagen helfen, besser mit den Folgen des Klimawandels umzugehen, Schäden zu verringern und existierende Chancen auch zum Beispiel bei der öffentlichen Daseinsvorsorge zu nutzen.

Der Remagener CDU war es wichtig, sich nicht nur selbst bei diesem so wichtigen Thema einzubringen, sondern auch die Ideen aus der Bevölkerung aufzunehmen. „Die Klimaanpassung wird uns in Zukunft zu Recht häufig in den politischen Gremien beschäftigen. Das Klima hat Auswirkungen auf jeden einzelnen von uns, daher ist es uns wichtig, bei dieser Veranstaltung präsent zu sein und zu sehen, wie die Remagerinnen und Remagener sich mit dem Thema auseinandersetzen“, so Jürgen Walbröl, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion und Kandidat als Oberwinterer Ortsvorsteher.

Gez. für die CDU-Stadtratsfraktion Remagen: Andreas Köpping (Presseverantwortlicher)

 


© CDU Remagen 2024 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND