• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Pressemitteilung: Attraktivität von Oberwinter noch besser nutzen

Oberwinter ist unbestritten ein schöner lebenswerter Ort an der Nahtstelle von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Die CDU-Ortsbeiratskandidaten aus Oberwinter um ihre Ortsvorsteherkandidatin Rita Höppner haben sich Gedanken gemacht, wie die Region um ihren schönen Hafenort noch attraktiver gestaltet werden kann. „Meist ist es so, dass gerade Tagestouristen aus dem Koblenzer oder auch Köln/Bonner Raum an Oberwinter einfach vorbeirauschen, sei es mit dem Auto, mit der Bahn oder auch mit dem Fahrrad. Die wenigsten ahnen, wie viele Kleinode sich gerade in der Ortsmitte von Oberwinter befinden, die einen Abstecher auch heute schon lohnenswert machen“, so Rita Höppner.

„Auch Bandorf mit seiner dörflichen Struktur, den umliegenden Wiesen und Feldern und den vielen Spazier- oder auch Wandermöglichkeiten bietet dem Erholungssuchenden genauso wie dem Freizeitsportler einiges an Potential“, ergänzt Ortsbeiratskandidat Andreas Köpping.

Zur Steigerung der Attraktivität gehört sicherlich die verbesserte Vermarktung der vorhandenen Gastronomie und Gewerbebetriebe in den drei Ortsteilen Oberwinter, Rolandseck und Bandorf.  „Anzudenken ist z. B. die Ausweisung von immer beliebter werdenden Rundwanderwegen, deren Wegeführung man so legen kann, dass der Start-/Zielpunkt an Gastronomiebetrieben liegt oder der Weg auch daran vorbeiführt“, fasst der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Werner Jung eine der Ideen zusammen. Der Nachbarkreis Mayen-Koblenz hat mit den sehr gut frequentierten „Traumpfaden“ und familienfreundlichen „Traumpfädchen“ ein gutes Marketingprojekt realisiert. „Mittelfristig sollte so etwas auch in Oberwinter oder auch in der gesamten Stadt Remagen möglich sein.“, hofft Ortsbeiratskandidat Jürgen Walbröl. „Wichtig ist, mit der Umsetzung zeitnah zu beginnen und hierfür alle Beteiligten an einen Tisch zu holen.“

Einige der weiteren Ideen der engagierten CDU-Kandidaten um Rita Höppner sind Schilder am Radweg B 9 mit Hinweisen auf den historischen Ortskern sowie die vorhandene Gastronomie und den Einzelhandel, Info-Tafeln an zentralen Orten mit Erläuterung der Sehenswürdigkeiten, die Aufwertung des Ortsbildes durch Anpflanzung von weiteren Zierkirschen, die Herrichtung des Parkplatzes „Am Friedrichsberg“, die Unterstützung des Projektes „Artenreiche Wiese – Lebensraum für Biene, Schmetterling und Co.“ sowie der Erhalt und die Entwicklung der Streuobstwiesen als Kulturelement und Lebensraum an den ehemaligen Weinbergshängen sowie am Ortsrand von Bandorf.

Eine Möglichkeit, sich mit der CDU Oberwinter über die Themen auszutauschen, ergibt sich bei einem Infostand am Marktplatz Oberwinter am 18.05.19 von 10 bis 13 Uhr.

CDU OV Oberwinter Hafendamm 2

Foto (CDU) vor der Silhouette Oberwinters, von links nach rechts: Ortsbeiratskandidaten Jürgen Walbröl und Faramarz Panjshiri, Ortsvorsteherkandidatin Rita Höppner, Ortsverbandsvorsitzender Werner Jung, Ortsbeiratskandidat Andreas Köpping


© CDU Remagen 2019 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND